Tipp 1: Wie man Exe im Jahr 2019 öffnet - Software - 2019

Anonim

Die Erweiterung exe (kurz für ausführbares englisches Wort - "ausführbar") gibt an, dass es sich bei der Datei nicht um ein Dokument oder ein Bild handelt, im Allgemeinen um eine Datendatei, sondern um ein Programm selbst oder um ein ausführbares Modul. Wenn Sie versuchen, eine Exe-Datei durch Doppelklick in den Explorer zu öffnen, wird sie gestartet, anstatt ein Programm eines Drittanbieters aufzurufen, um sie zu öffnen, wie im Fall des Klickens auf ein Dokument, ein Bild oder eine Audiodatei.


Die ausführbare Datei kann jedoch Objekte enthalten, die für den Benutzer von Interesse sind: Bilder, Textfragmente und Audiofragmente. Daher ist das Problem ihrer Extraktion aus der ausführbaren Datei relevant.



  1. Die Exe-Erweiterung hat möglicherweise selbstentpackende Archivdateien. Dies sind Archive, in denen das Entpackungsmodul enthalten ist, so dass sie auf einem Computer ausgepackt werden können, auf dem kein Archivierungsprogramm vorhanden ist, was sehr praktisch ist. Sie können eine solche Datei mit dem Archivierungsprogramm öffnen. Sie ähnelt jeder anderen Archivdatei mit den Erweiterungen zip oder rar, die dem Benutzer besser vertraut sind. Durch das Ausführen einer solchen Datei erhält der Benutzer jedoch auch den entpackten Ordner mit den darin enthaltenen Dateien.

  2. Wenn Sie an dem ausführbaren Programmcode selbst interessiert sind, können Sie ihn mit einem Disassembler oder anderen Programmierern anzeigen, die Programmierern bekannt sind. Solche Tools sind insbesondere im Visual Studio-Paket enthalten. Um den resultierenden Code zu verstehen, müssen Sie jedoch über die Qualifikation eines Programmierers verfügen.

  3. Die Möglichkeit, eine Exe-Datei zu öffnen, um die darin enthaltenen Ressourcen anzuzeigen und zu bearbeiten - Bilder, Schriftarten, Sound-Bissen usw. - werden von Programmen wie ResHacker, Restorator, ExeScope und PE Explorer bereitgestellt.

  • Wie öffnet man die exe-Datei, wenn sie nicht startet: Lösung !!!

Tipp 2: Wie man das Exe-Format öffnet

Exe - die Hauptprogrammerweiterung im Windows-Betriebssystem. Was tun, wenn Sie beispielsweise einen Mac haben, der das Öffnen von Dateien dieses Typs nicht zulässt? Es gibt einen Ausweg. Wenn Sie über einen Intel-Prozessor mit einer der neuesten Versionen verfügen, können Sie ein kleines Dienstprogramm von Apple verwenden, um Dateien mit der Erweiterung .exe zu öffnen.

Du wirst brauchen

  • - Computer;
  • - Boot Camp-Assistent;
  • - Festplatte mit Windows-Betriebssystem;
  • - Diskette mit Mac-Betriebssystem.

Anweisung

1

Öffnen Sie den Boot Camp-Assistenten. Doppelklicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol zum Starten des Programms, das sich im Verzeichnis Applications / Utilities / Boot Camp Assistant befindet. Machen Sie auf Ihrer Festplatte ausreichend Speicherplatz für die Installation des Windows XP-Betriebssystems (nützliche Informationen: Windows XP benötigt etwa 1, 5 GB, Windows Vista - 20-40 GB, Windows 7 - 20 GB).

2

Erstellen Sie auf der Festplatte eine spezielle Partition für das Betriebssystem Windows XP. Legen Sie eine CD mit diesem Betriebssystem in Ihr Laufwerk ein. Klicken Sie im Autostart-Fenster auf "Installation starten". Danach wird der Computer neu gestartet und die Installation beginnt. Wählen Sie nach dem Neustart des Computers die soeben erstellte Partition mit dem Boot Camp-Assistenten aus. Machen Sie die Installation darin. Wenn Sie das Betriebssystem in einem normalen Mac-Bereich installieren, werden alle Ihre Daten automatisch gelöscht.

3

Geben Sie während der Installation den Typ des Dateisystems an, das Sie dieser Partition zuordnen möchten. Wenn Sie Windows XP installieren, um die Exe-Datei zu öffnen, haben Sie die Wahl zwischen FAT32 und NTFS. Das Formatieren einer Partition kann einige Zeit in Anspruch nehmen, was direkt von der Größe der Partition abhängt.

4

Führen Sie das Apple-Installationsprogramm aus. Nach der Installation aller notwendigen Dienstprogramme und Treiber. Schließen Sie die Installation des Windows-Betriebssystems ab, um die Exe-Datei ausführen zu können. Starten Sie den Computer neu. Ein neues System wird gestartet.

5

Legen Sie die Diskette mit dem Betriebssystem Mac ein. Führen Sie die Installationsdatei aus. Stimmen Sie der Lizenzvereinbarung zu und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Apple Software Update für Windows installieren". Es dauert einige Zeit, bis die Installation abgeschlossen ist. Klicken Sie am Ende auf "Ja" und starten Sie Ihren Computer neu. Dadurch können Sie das Exe-Format verwenden.